F&E: erneuerbare Energien

Forschungsschwerpunkt Energie- und Umwelttechnik
    
Seit 2009 hat sich, insbesondere aus der Mitarbeit in den Tiroler Clustern "Mechatronik" und "Erneuerbare Energien", ein neues Themenfeld im Bereich der Energie- und Umwelttechnik für uns ergeben, welches wir im Rahmen kooperativer Projekte gemeinsam mit Hochschulen und anderen Unternehmen bearbeiten.
 
Daraus ist unter anderem ein umfangreiches Produktprogramm von Elektrotankstellen entstanden.
  • 2009 - 2010:
    europäisches Elektromobilitätskonzept,
    eine Studie über die aktuellen Probleme der Elektromobilität und
    Ausarbeitung möglicher Lösungsmöglichkeiten für das Spannungsdreieck
    Reichweite - Lademöglichkeiten - Kosten
     
  • 2010:
    Kooperationsprojekt Elektromobilität
    Aufbau eines Forschungskonsortiums unter dem Namen "enerChange"
     
  • 2011:
    Machbarkeitsstudie "Akkumodulkonnektor"
    kooperative Konstruktion und Bau eines experimentellen Musters
     
  • 2011 - 2013:
    K-Regio Forschungszentrum "enerChange"
    kooperative Umsetzung eines F&E-Programmes über drei Projektjahre mit Förderung durch EFRE (europäische Union) und Land Tirol
     
  • 2013-2014:
    kooperatives Forschungsprojekt "verfügbarkeitsgestütztes Routing für Elektrofahrzeuge"
    gemeinsam mit dem Tiroler Kartenverlag KOMPASS

  • 2013-2014:
    enerChange.netRelief - Unterstützung dieses Forschungsprojektes durch IT-Know-How der inndata GmbH

  • 2015-2017:
    cryptoLink: Kooperatives Forschungsprojekt mit der Universität Innsbruck und Riegler Elektronik zur Entwicklung von batterieloser Sensortechnik auf Basis von Energy-Harvesting und UHF-RFID
     

 
Ausgegliederte Forschungsgesellschaft "enerChange GmbH"
 
Die besonders umfangreiche Tätigkeit im Themenbereich der erneuerbaren Energien hat vor zwei Jahren zur Gründung eines überbetrieblichen Forschungszentrums im EU-kofinanzierten "K-Regio-Programm" des Landes Tirol geführt.
 
Zur Verwertung der Ergebnisse dieser Zusammenarbeit von sieben Unternehmen und mehreren Hochschulen hat im Januar 2011 unser Schwesterunternehmen enerChange GmbH den Betrieb aufgenommen.
 
Wir führen die Forschungtätigkeit in diesen Bereichen gemeinsam mit folgenden Unternehmen und öffentlichen Körperschaften und mit einem Gesamtbudget von über einer Million Euro durch:
 
  • ATB Becker, Absam
  • enerChange GmbH, Innsbruck
  • inndata Datentechnik GmbH, Innsbruck
  • mattro mobility revolutions GmbH, Schwaz
  • mechatronik Maschinenbau GmbH, Kufstein - Ebbs
  • RED Bernard GmbH, Hall in Tirol
  • Westcam Datentechnik GmbH, Mils bei Hall
  • SWARCO Aktiengesellschaft, Wattens
  • MCI - die unternehmerische Hochschule, Innsbruck
      Studiengang für Mechatronik
      Studiengang für Umwelt- und Verfahrenstechnik
  • Universität Innsbruck, Fakultät für Informatik

Mit 28. November 2013 hat das Innsbrucker Unternehmen inndata Datentechnik GmbH die Mehrheit der enerChange GmbH übernommen, wobei ein Teil der Anteile vom Eigentümer der inndata Datentechnik GmbH als geschäftsführender Gesellschafter der enerChange GmbH persönlich gehalten wird.

Datenbank Elektrotankstellen:

Im Rahmen der Forschungsaktivitäten ist auch eine umfangreiche Datenbank von Elektrotankstellen und Ladesäulen entstanden, die Sie hier abrufen können: